Leiden eines Hundevaters - 2017

Am 20. Februar 2015 wurde Amigo, der bereits 32 Kromfohrländer gezeugt hatte, erneut Vater von acht Welpen, davon 5 männlich. Ok, er war an der Entscheidung daran, dass ein Rüde unser Rudel ergänzen sollte, nicht wissentlich beteiligt. Es wurde über seinen Kopf hinweg entschieden. Im April 2015 waren Amigo und ich fünf Tage vor Ort - und beobachteten den hoffnungsvollen Nachwuchs. Minero wurde schließlich einerseits wegen der Ähnlichkeit mit seinem Vaterund wegen seiner erkennbaren Durchsetzungs-bereitschaft  ausgewählt.

 

Ab dem 23. April 2015 lernte Amigo erstmalig in seinem Leben die über-wiegend verdrießlichen Folgen väterlicher Freuden kennen. Im Laufe der folgenden Monate wurde unzählige Situationen fotografisch festgehalten. Davon fanden 52 Bilder Niederschlag in dem vorliegenden Kalender. Über die Bildunterschriften wurde der Versuch unternommen, die Gedankenwelt des jungen Minero nachvollziehbar zu machen - und dabei auch die Nöte des Vaters Amigo zu berücksichtigen. 

 

Ähnlichkeiten mit menschlichen "Vater-Sohn-Verhältnissen" wurden nicht beabsichtigt formuliert - aber manche waren unvermeidlich!