Wismar in Mecklenburg-Vorpommern 2016

Erste Station meiner "Ostseereise ostwärts" im Jahre 2016 war die Hansestadt Wismar , die an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns am südlichen Ende der durch die Insel Poel geschützten Wismarer Bucht liegt.
Wismar war früh Mitglied der Hanse und prosperierte imSpätmittelalter, was noch heute im Stadtbild sichtbar ist. Nach demDreißigjährigen Krieg kam Wismar unter schwedische Herrschaft, die im Jahr 1803 (de jure 1903) endete. Fortan gehörte die Stadt zu Mecklenburg-Schwerin. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Stadt durch Bombenangriffe schwer getroffen.
Wismar ist seit der Kreisgebietsreform 2011 Kreisstadt des Landkreises Nordwestmecklenburg, die sechstgrößte Stadt und eines der 18 Mittelzentren des Landes Mecklenburg-Vorpommern.
2002 wurden die Altstädte von Wismar und Stralsund als Historische Altstädte "Stralsund und Wismar" in die UNESCO Welterbe-Liste aufgenommen. (Zitiert aus Wikipedia)

 

Als ich bei meinem Rundgang im Hafenbereich den oben eingefügten bemalten Schuppen fotografierte, wies mich ein junger Mann darauf hin, dass ein einheimischer Künstler bemüht sei, profane Flächen mit seinen malerischen Kunstwerken vor Verschmierungen zu bewahren. Aufgrund dieses Hinweises fotografierte ich auch weitere Bilder auf "profanen" Hintergrund. Danke dem Künstler, danke dem freundlichen Unbekannten!

 

Die Bilder dieser Galerie fotografierte ich bei einem Rundgang im April 2016.