Hansestadt Stralsund

Im Rahmen meiner Ostseereise 2016

 

"Ostsee ostwärts"

 

hielt ich mich fünf Tage in Stralsund auf und fotografierte bei meinen Wanderungen durch die Stadt. Da ich nicht vorhabe, den soundsovielten Tourismus-führer für Stralsund zu schreiben, zitiere ich für Hintergrund-interessierte was Wikipedia zu berichten weiß. Meine Fotoserie soll lediglich Interesse an dieser besonders interessanten Stadt wecken.

 

Eine Vielzahl malerischer Orte hätte ich ohne Marinas und Hartmuts Hilfe niemals entdeckt - und darum danke ich ihnen hier für ihre Bereitschaft und Geduld. 

 

"Stralsund ist eine Stadt im Nordosten Deutschlands im südlichen Ostseeraum. Sie gehört zum Landesteil Vorpommern des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Die Hansestadt liegt am Strelasund, einer Meerenge der Ostsee, und wird aufgrund ihrer Lage auch als Tor zur Insel Rügen bezeichnet. Stralsund ist die Kreisstadt des Landkreises Vorpommern-Rügen und mit etwa 57.500 Einwohnern die viertgrößte Stadt des Landes.

Im Jahr 1234 erhielt Stralsund das Stadtrecht. Als Gründungsmitglied der Hanse kam die Stadt durch Freihandel zu Wohlstand, sie bildete ab 1259 mit anderen Städten den Wendischen Städtebund der Hanse. Die Altstadt mit ihren zahlreichen Baudenkmalen und besonders wertvollen Zeugnissen der Backsteingotik gehört seit 2002 mit dem Titel Historische Altstädte Stralsund und Wismar zum UNESCO- Weltkulturerbe. Stralsund ist als bedeutendes touristisches Zentrum der Ostseeregion zudem bekannt für das Deutsche Meeresmuseum mit dem Ozeaneum und weitere Attraktionen und Kulturveranstaltungen, wie die jährlichen Wallensteintage und das Hafenfest...."